Private Equity | Transaktionen / M&A

Flick Gocke Schaumburg berät medavis beim Zusammenschluss mit Digithurst

14.11.2023 | Mandate

Flick Gocke Schaumburg hat die medavis GmbH beim Zusammenschluss mit der Digithurst Bildverarbeitungssysteme GmbH & Co. KG beraten. Beide Unternehmen sind führende Anbieter von radiologischer Spezialsoftware für niedergelassene Radiologen, radiologische Praxisverbünde sowie Krankenhäuser.

Mehrheitsgesellschafter der medavis sind von dem Familieninvestor Bregal Unternehmerkapital („BU“) beratene Fonds.

Berater medavis GmbH: Flick Gocke Schaumburg

Mathias Bülow (Federführung); Associates: Justus Bode, Dr. Golo Meven (alle Private Equity/M&A)

Unter Federführung von Mathias Bülow beraten Teams von Flick Gocke Schaumburg regelmäßig Portfoliounternehmen der von BU beratenen Fonds, bspw. in diesem Jahr die SEMA Firmengruppe beim Erwerb der Compass Software GmbH sowie bei der Integration von Hausmann Wynen.

BU ist ein führender Familieninvestor mit Büros in München, Zürich und Mailand. Die Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Norditalien. Seit der Gründung im Jahr 2015 haben die von BU verwalteten Fonds über 2,6 Milliarden Euro in mehr als 90 Unternehmen investiert. Derzeit verwaltet BU rund vier Milliarden Euro (Assets under Management).

Die medavis GmbH mit Sitz in Karlsruhe ist als mittelständisches Unternehmen seit 25 Jahren Spezialist für Prozessoptimierung in der Radiologie.

Digithurst ist ein mittelständisches Digital Health-Unternehmen in Büchenbach bei Nürnberg. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt Digithurst IT-Lösungen für inzwischen über 300 radiologische Einrichtungen in Deutschland. <<<