22.11.2022

Flick Gocke Schaumburg mit zahlreichen Partnerernennungen weiter auf Wachstumskurs

Flick Gocke Schaumburg ernennt mit Wirkung zum 1. Januar 2023 sechs Partner, davon drei Partnerinnen, und 13 Assoziierte Partner, davon fünf Partnerinnen. Auch diesmal stammen – wie in den Jahren zuvor – wieder alle Ernannten aus den eigenen Reihen der Kanzlei.

In die Partnerschaft wechseln zum Jahresbeginn 2023:

Dr. Nadia Altenburg (Steuerrecht, Hamburg/Düsseldorf), Dr. Philipp Diffring (Steuerrecht, Bonn), Dr. Michael Grimm (Gesellschaftsrecht/M&A, Kapitalmarktrecht, Bonn/Stuttgart), Michal Kühn (Steuerrecht, Frankfurt), Judith Mehren (Steuerrecht, Bonn), Dr. Bettina Wirth-Duncan (M&A/Gesellschaftsrecht, München).

Zu Assoziierten Partnerinnen und Partnern werden ernannt:

Dr. Georg Bestelmeyer (Stuttgart), Dr. Erik Duesberg (Bonn/Düsseldorf), Lisa Christine Frühwacht (Frankfurt), Dr. Leonie Haßler (München), Dr. Goetz Kempelmann (Düsseldorf), Dr. Christoph Klein (Frankfurt), Volker Küpper (Bonn), Anne-Catherine Lorek (München), Fabian Mang (Stuttgart), Dr. Charlotte Pötters (Bonn), Dr. Philipp Rottke (Bonn), Dr. Rebecca Wald (Frankfurt), Dr. Alexander Witfeld (Düsseldorf).

Prof. Dr. Thomas Rödder, Vorsitzender der Partnerversammlung von Flick Gocke Schaumburg kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir erneut so viele erstklassige Kolleginnen und Kollegen in die Partnerschaft aufnehmen beziehungsweise ihnen mit der Assoziierung eine erstklassige Karriereperspektive bieten können. Neben ihrer juristischen und/oder steuerlichen Expertise zeichnen sie die herausragenden Kenntnisse in ihren jeweiligen Tätigkeitsgebieten aus. Damit sind sie hervorragend qualifiziert, um sowohl zum unternehmerischen Erfolg ihrer Mandanten als auch zum dynamischen Wachstum unserer Sozietät beizutragen. Vor allem aber freue ich mich, dass die Hälfte der Partnerernennungen auf Kolleginnen fällt. Wir kommen damit unserem Ziel, den weiblichen Anteil innerhalb der Partnerschaft signifikant zu erhöhen, einen Schritt näher. Allen ernannten Kolleginnen und Kollegen gratuliere ich im Namen der Partnerschaft sehr herzlich!

Die neuen Partnerinnen und Partner 2023:

Dr. Nadia Altenburg ist Rechtsanwältin und Steuerberaterin. Zu ihren Mandanten gehören Unternehmen, Konzerne, Familienunternehmen und Privatpersonen. Sie berät im internationalen Steuerrecht, zur Besteuerung von Unternehmen und Konzernen, bei Umstrukturierungen und zur Unternehmensnachfolge.

Dr. Philipp Diffring, Rechtsanwalt und Steuerberater, ist u.a. im Bereich „Sports and Media“ bei der Besteuerung vermögender Privatpersonen sowie Unternehmen, Konzernen und Verbänden beratend tätig. Sein Tätigkeitsfeld deckt dabei auch das internationale Steuerrecht, die Besteuerung immaterieller Wirtschaftsgüter und das Unternehmens- und Bilanzsteuerrecht ab. 

Dr. Michael Grimm, Rechtsanwalt, berät schwerpunktmäßig nationale und internationale Unternehmen im Gesellschafts- und Konzernrecht, bei Mergers & Acquisitions, Umstrukturierungen und zu Fragen der Unternehmensnachfolge. Im Bereich Healthcare/Life Sciences berät er auf der Schnittstelle zwischen Gesellschaftsrecht und Regulatorik.

Michal Kühn ist Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht. Er ist spezialisiert auf die ertrag- und erbschaftsteuerliche Beratung von vermögenden Privatpersonen, insbesondere im Bereich der Tax Compliance sowie bei internationalen Sachverhalten.

Judith Mehren ist Rechtsanwältin und Steuerberaterin. Ihre Beratungsschwerpunkte sind die umfassende fortlaufende Beratung von Stiftungen, Vereinen und Körperschaften des öffentlichen Rechts sowie die Beratung von Privatpersonen und Unternehmern im Rahmen der Vermögens- und Unternehmensnachfolge.

Dr. Bettina Wirth-Duncan ist Rechtsanwältin und maître en droit. Sie berät bei Mergers & Acquisitions, insbesondere  mit europäischem und internationalem Bezug, sowie bei komplexen gesellschaftsrechtlichen Fragen und Umstrukturierungen. Zu ihren Mandanten gehören private und öffentliche Unternehmen ebenso wie Private Equity-Investoren und -Fonds. <<<