Gesprächskreis Unternehmenssteuerrecht Energie(steuer)recht – Update 2018


Dienstag, 29. Mai 2018, Hamburg

16:30–18:30 Uhr


Die Energiewende beschäftigt nicht nur Energieversorger. Da mehr als die Hälfte des Strompreises für Industriekunden auf Steuern, Abgaben und Umlagen, die die Energiewende finanzieren sollen, entfällt, ist die Thematik von besonderem Interesse für energieintensive Branchen. Außerdem erhöhen sich auch die Netzentgelte, da der energiewendebedingte Netzausbau die Kosten für den Stromtransport treibt. Umso mehr gilt es, Entlastungsmöglichkeiten bei Energie- und Stromsteuern, den diversen Umlagen, allen voran der EEG-Umlage, sowie den Netzentgelten zu erkennen und zu nutzen, wobei auch Vor- und Nachteile von Eigenversorgungskonzepten sorgsam abzuwägen sind. Angesichts fortwährender Gesetzesänderungen ist dies eine anspruchsvolle Praxisaufgabe, oftmals bleibt Entlastungspotenzial unerkannt. Daher möchten wir mit Ihnen die aktuellen energierechtlichen und energie-/ stromsteuerlichen Entwicklungen besprechen und Herausforderungen und Chancen der Energiewende für Industriekunden erörtern.

Programm

Einführung: Dr. Arne von Freeden, LL.M.
Impulsreferate:   



Herausforderungen der Energiewende für energieintensive Unternehmen
Dr. Margret Schellberg, Dr. Christoph Sieberg
Aktuelle energiesteuer- und stromsteuerliche Entwicklungen
Dr. Barbara Fleckenstein-Weiland
Diskussion


Veranstaltungsort

Flick Gocke Schaumburg
Amelungstraße 8-10
20354 Hamburg

Anmeldung

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 28. Mai 2018 an hamburg(at)fgs(dot)de.