Dr. Matthias Heusel

Dr. Matthias  Heusel

Dr. Matthias Heusel

Rechtsanwalt
Assoziierter Partner

Stuttgart

T +49 711/6 99 46-195

F +49 711/69 94 6-100

E-Mail schreiben

Vita

Rechtsanwalt seit 2013; Assoziierter Partner seit 2022

2003 bis 2008 Studium der Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität, Tübingen,
2008 Erstes Juristisches Staatsexamen
2009 bis 2011 Promotion an der Eberhard Karls Universität, Tübingen
2010 bis 2012 Referendariat am Landgericht Tübingen,
2012 Zweites Juristisches Staatsexamen
2013-2022 Rechtsanwalt (zuletzt Counsel) bei SZA Schilling, Zutt & Anschütz in Mannheim

Seit 2022 bei Flick Gocke Schaumburg

Mitglied der Gesellschaftsrechtlichen Vereinigung
Mitglied der Juristischen Gesellschaft Universität Tübingen

Veröffentlichungen
  • Kommentierung der §§ 152 – 158 HGB, 2022
    Henssler/Herresthal/Paschke, Beck-Online Großkommentar zum Handels- und Gesellschaftsrecht (BeckOGK.HGR)
    (Heusel)
  • Formulare: Vertraulichkeitsvereinbarung; Daten-Übertragung beim Share Deal; Daten-Übertragung beim Asset Deal
    Nägele/Apel, Beck-Online Formulare IT- und Datenrecht, 2022
    (Heusel)
  • Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 09.09. 2021 – Rs. C-605/18 –Adler Real Estate AG (Kompetenzabgrenzung im Kapitalmarktrecht)
    GWR 2022, 50
    (Heusel)
  • Anmerkung zu LG München, Urteil vom 21.10.2021 - 5 HK O 1687/19 (Wertminderung von Aktien)
    EWiR 2022, 269
    (Heusel)
  • § 19-27, §30-31
    Semler/Volhard/Reichert, Arbeitshandbuch für die Hauptversammlung, 5. Aufl. 2021
    (Heusel)
  • Das Wirtschaftsstabilisierungsfondsgesetz im aktienrechtlichen Kontext
    DStR 2020, 800
    (Goette/Heusel/Nolden)
  • Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Rechte und Pflichten des Aufsichtsrats
    AG 2020, 411
    (Goette/Heusel)
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom v. 25.09.2018 II ZR 190/17 (Acting in Concert)
    EWiR 2018, 741
    (Heusel/Nolden)
  • Zum Gewinnausschüttungsanspruch bei Pattsituationen in der GmbH
    GmbHR 2017, S. 385
    (Goette/Heusel)
  • Lock-up-Vereinbarungen mit Großaktionären – regelmäßig kein Fall des acting in concert
    Festschrift für Theodor Baums, 2017, S. 975
    (Heusel/Reichert)
  • Zu den Grenzen der Beteiligungstransparenz bei Aktienerwerbsmöglichkeiten in Gesellschaftervereinbarungen
    NZG 2016, 897
    (Heusel/Rück)
  • Die Kleinstbeteiligung als sachlicher Grund der Hinauskündigung von Minderheitsgesellschaftern in personalistisch geprägten Gesellschaften
    DStR 2015, 1315
    (Goette/Heusel)
  • Das Instrumentarium zur Durchsetzung unterlassener Pflichtangebote im Lichte der BKN-Entscheidung des BGH
    AG 2014, 232
    (Heusel)
  • Die Haftung für fehlerhafte Anlageberatung
    JuS 2013, 109
    (Heusel)
  • Der Anwendungsbereich der Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens bei der Anlageberatungshaftung
    ZBB/JBB 2012, 461-470
    (Heusel)
  • Der neue § 25a WpHG im System der Beteiligungstransparenz
    WM 2012, 291
    (Heusel)
  • Zuständigkeit für den Abschluss von Beraterverträgen mit ausgeschiedenen Geschäftsführern
    GmbHR 2012, 309
    (Heusel/Leinekugel)
  • Anm. zu EuGH, Urteil vom 07.07.2011 Rs. C 445/09 – IMC Securities (Markmanipulation)
    BKR 2011, S. 425-427
    (Schmidberger/Heusel)
  • Die Rechtsfolgen einer Verletzung der Beteiligungstransparenzpflichten gem. §§ 21 ff. WpHG
    Duncker & Humblot - Berlin 2011
    (Heusel)
  • Anm. zu EuGH, Urteil vom 23.12.2009 – C-45/08 – Spector Photo Group NV (Insiderhandelsverbot)
    BKR 2010, S. 77-79
    (Heusel)
  • Aus den Schwerpunktbereichen: Schuldrechtliche Grundzüge des Unternehmensk
    ZJS 2009, 313
    (Heusel/Sonder)