Dr. Dominik Probst

Dr. Dominik  Probst

Dr. Dominik Probst

Steuerberater, Master of Science

Stuttgart

T +49 711/69 94 6-224

F +49 711/69 94 6-100

E-Mail schreiben

Vita

Steuerberater seit 2021

Studium der Volkswirtschaftslehre in Freiburg und Köln (2014 Bachelor of Science, 2016 Master of Science, 2019 Dr. rer. pol.)
Seit 2020 bei Flick Gocke Schaumburg

Veröffentlichungen
  • Arbeitnehmerentsendungen im Lichte des BMF-Schreibens v. 9.11.2001 und des BFH-Urteils v. 4.11.2021
    IStR 18/2022, 679
    (Kluge/Probst/Bestelmeyer)
  • Untergang gewerbesteuerlicher Verlustvorträge bei Einbringung von Mitunternehmeranteilen in Kapitalgesellschaften
    Ubg 2022, S. 481-489
    (Moritz/Probst)
  • KöMoG: Optionsmodell für Personenhandels- und Partnerschaftsgesellschaften sowie weitere Änderungen des KStG und des UmwStG
    Bolk, Beratungsschwerpunkte Kapitalgesellschaft, 2. Auflage, 2022, S. 913-923
    (Probst)
  • Optimale Verlustnutzung
    Ott, Beratungsschwerpunkte Unternehmenskauf, 2021, S. 565-594
    (Mirbach/Probst)
  • Rechtsformwahl nach Erwerb
    Ott, Beratungsschwerpunkte Unternehmenskauf, 2021, S. 607-624
    (Probst)
  • Verwaltungsgrundsätze 2020 – Eine erste Analyse des Umfangs der Mitwirkungspflichten
    IStR 2021, 281 ff
    (Kluge/Probst/Bestelmeyer)
  • Problemfelder der deutschen Verlustabzugsbeschränkung bei Körperschaften – Eine rechtsvergleichende Untersuchung
    Freiburger Steuerforum, 2020
    (Probst)
  • Die Sanierungsklausel im Beihilferecht - Roma locuta, causa finita?
    DStR 2018, S. 1945-1953
    (Kessler/Egelhof/Probst)
  • F+E-Aktivitäten nach dem neuen US-Steuerrecht - Ein Vorbild für Deutschland?
    IStR 2018, S. 473-480
    (Kessler/Egelhof/Probst)
  • Deutschland und die USA im steuerlichen Standortwettbewerb - Eine rechtsvergleichende Analyse im Hinblick auf Holdinggesellschaften und operativ tätige Gesellschaften nach der US-Steuerreform
    StuW 2018, S. 255-271
    (Kessler/Egelhof/Probst)
  • Anmerkung zu FG Hamburg, Beschl. v. 29.8.2017, Vorlage an BVerfG: Verfassungswidrigkeit von § 8c KStG für schädliche Beteiligungserwerbe von mehr als 50 %
    DStR 2017, S. 2385-2387
    (Kessler/Egelhof/Probst)
  • Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung - Besser spät als nie!, Gastkommentar
    DB 2017, M4-M5
    (Kessler/Probst)
  • Auswirkungen des BVerfG-Beschlusses v. 29.3.2017 auf § 8c Abs. 1 S. 1 KStG i.V.m. § 8d KStG und § 8c Abs. 1 S. 2 KStG
    DStR 2017, S. 1289-1297
    (Kessler/Egelhof/Probst)
  • Die Funktionsverlagerung in das Inland
    IStR 2017, S. 251-265
    (Kessler/Probst)
  • Erwerb und Weiterveräußerung eigener Anteile bei Kapitalgesellschaften - Geklärte und offene Zweifelsfragen bei der bilanziellen und steuerlichen Behandlung
    SteuerStud 2015, S. 326-336
    (Kessler/Mirbach/Probst)