Benjamin Graßl M.Sc.

 Benjamin  Graßl M.Sc.

Benjamin Graßl M.Sc.

Steuerberater

München

T +49 69/717 03-827

F +49 89/80 00 16-899

E-Mail schreiben

Vita

Steuerberater seit 2022

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg (2015 Bachelor of Science, 2018 Master of Science)
2018 –  2020 KPMG München
Seit 2019 Externe Promotion am Lehrstuhl für ABWL und Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
Seit 2020 bei Flick Gocke Schaumburg

Mitglied der International Fiscal Association (IFA)
Mitglied der KU Research Institute for Taxation

Veröffentlichungen
  • EU-Richtlinienvorschlag zur Bekämpfung substanzschwacher Gesellschaften
    IStR 2022, 226-235
    (Graßl/Kemmer)
  • Die Auswirkungen von unilateralen Digitalsteuern und der Säule 1 des OECD-Projekts für deutsche Konzerne
    Ubg 2021, 669-689
    (Koch/Graßl)
  • Verdeckte Gewinnausschüttungen in der Hinzurechnungsbesteuerung nach dem ATADUmsG
    IStR 2021, 865
    (Binder/Graßl)
  • Die Überwälzung einer Digitalsteuer und deren Auswirkung auf Umsatzrendite und ETR
    Beck.digitax 2021, 13
    (Giese/Graßl)
  • Einordnung umsatzbasierter Steuern nach der aktuellen EuGH-Rechtsprechung und die Relevanz für unilaterale Digitalsteuern
    IStR 2020, 645-653
    (Koch/Graßl)
  • Die unilateralen Maßnahmen zur Digitalsteuer - Rechtliche Einordnung und wirtschaftliche Belastung
    StuW 2020, 293
    (Koch/Graßl)
  • Steuerliche Entlastungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen wegen der COVID-19-Pandemie - Kann das Steuersystem Solidarität in der Gesellschaft fördern?3
    DStR 2020, 752-760
    (Krug/Holtmann/Giese/Graßl)
  • Die steuerliche Behandlung und Belastung eines Rückkaufs und Verkaufs von Lebensversicherungsverträgen
    BB 2020, 2646-2652
    (Früchtl/Graßl)
  • Unilaterale Initiativen zur Einführung von Digitalsteuern
    IStR 2019, 873-888
    (Koch/Graßl)
  • Finale Betriebsstättenverluste nach dem EuGH-Urteil Bevola
    Ubg 2018, 575-581
    (Schmolke/Graßl)