Energiebranche / Energie­wirtschafts­recht

Der Energiesektor befindet sich seit einigen Jahren in einem tiefgreifenden Wandel, der mit zahlreichen, immer wieder neuen zivilrechtlichen, steuerrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Fragen verbunden ist. Die Rechtsbeziehungen zwischen Energieunternehmen – Erzeugern, Netzbetreibern, Vertriebsunternehmen und Dienstleistern – und ihren Kunden sowie zu den Behörden unterliegen dabei immer ausdifferenzierterer Regulierung.

Schwerpunkt Energiewirtschaftsrecht

Flick Gocke Schaumburg verfügt über langjährige Erfahrung in der Beratung von Akteuren in der Energiewirtschaft. Neben der gesellschafts- und steuerrechtlichen Expertise erstreckt sich unser Tätigkeitsspektrum im Energierecht auf WP-Dienstleistungen und weitere branchenspezifische Gebiete, darunter das Energievertragsrecht, das Regulierungsrecht und das Recht der Erneuerbaren Energien. Auch fundiertes Fachwissen im öffentlichen Recht einschließlich des Vergabe- und Beihilfenrechts bringen wir in unsere Tätigkeit ein.

Im Energiesektor berät Flick Gocke Schaumburg Mandantinnen und Mandanten auf allen Wertschöpfungsstufen: Netzbetreiber (regionale und kommunale, Übertragungs- und Gasfernleitungsnetzbetreiber), Energieerzeuger und Vertriebsgesellschaften sowie Industrieunternehmen und Gewerbetreibende mit Blick auf deren Energiemanagement.

Typische Beratungsansätze unserer auf den Energiesektor spezialisierten Teams ergeben sich aus den immer neuen Anforderungen des Marktes.

Wir beraten unsere Mandantinnen und Mandanten zu allen Rechtsfragen des operativen Geschäfts und insbesondere auch bei Unternehmenstransaktionen und Joint Ventures.