Hans-Flick-Ehrenpreis 2019

Der Bonner Verein zur Förderung der Steuerrechtswissenschaft – gegründet von Dr. Hans Flick und weiteren Partnern – zeichnet die besten praxisrelevanten Dissertationen auf den Gebieten des Steuerrechts und der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre mit dem Hans-Flick-Ehrenpreis aus.

Der Preis wurde erstmals 2002 verliehen. Mit ihm ist eine Zuwendung in Höhe von insgesamt bis zu 10.000 Euro verbunden, die auf bis zu drei Dissertationen verteilt werden kann und deren Höhe im Einzelfall die Jury festsetzt.

Der Ehrenpreis soll der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen und einen Beitrag zur Verbindung von Wissenschaft und Praxis leisten. Ausgezeichnet werden Dissertationen, die einen besonderen Beitrag zur Anwendung des Steuerrechts in der Praxis leisten.

Die Entscheidung über die Vergabe des Hans-Flick-Ehrenpreises wird von einer Jury getroffen, der Mitglieder aus Wissenschaft, Finanzgerichtsbarkeit, Finanzverwaltung und Beratungspraxis angehören.

Teilnahmevoraussetzungen

Eine Bewerbung für den Hans-Flick-Ehrenpreis 2019 setzt voraus, dass das Promotionsverfahren im Zeitraum vom 1. Juli 2018 bis 30. Juni 2019 abgeschlossen worden ist. Entscheidend ist insoweit das Datum der mündlichen Prüfung. Die Dissertation muss zudem mit summa cum laude oder magna cum laude bewertet worden sein. Mitarbeiter der Partnerschaft Flick Gocke Schaumburg sind von der Teilnahme am Bewerbungsverfahren ausgeschlossen.

Einreichungsschluss ist der 15. November 2019.

Die Verleihung des Hans-Flick-Ehrenpreises 2019 wird Mitte 2020 erfolgen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung für den Hans-Flick-Ehrenpreis mit zwei Exemplaren Ihrer Dissertation (eines davon verbleibt bei der Jury) und einer Kopie Ihrer Promotionsurkunde an:

Bonner Verein zur Förderung der Steuerrechtswissenschaft
z.H. Herrn Prof. Dr. Michael Hendricks
c/o Flick Gocke Schaumburg
Fritz-Schäffer-Straße 1
53113 Bonn