Am 18. Dezember 2019 findet ab 9:15 Uhr unser nächstes Arbeitsrechtsfrühstück statt, dieses Mal am Standort Bonn sowie zusätzlich digital mittels Webinar. Wir haben uns wie immer bemüht, am „Puls der Zeit“ zu sein und für Sie derzeit in der Praxis diskutierte Themen aufbereitet.

Zum Einstieg geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und Gesetzesänderungen des laufenden Jahres 2019: Was gibt es Neues im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht und was hat sich für das operative Geschäft eines Personalers geändert?

Im Anschluss betrachten wir den aktuellen Ergebnisbericht von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales. Unter dem Titel „Anpacken“ stellt er Überlegungen im Hinblick auf die Zukunft der Arbeit und des Sozialstaats an. Wir beleuchten mit Ihnen die möglichen Auswirkungen für die Praxis.

Abschließend werfen wir angesichts des sich abzeichnenden Abschwungs einen Blick auf eine Frage, die immer mehr Personaler umtreibt – welche Kosten bringen die verschiedenen Gestaltungsoptionen beim sozialverträglichen Personalabbau mit sich und wie kann ein Unternehmen die verschiedenen Varianten sinnvoll einsetzen?

Programm

ab 9:15 Uhr Eintreffen der Gäste in Bonn
ab 9:30 Uhr Hinzuschalten der Webinar-Teilnehmer und Start der Vorträge
ca. 11:30 Uhr   Diskussionsrunde und Verabschiedung


Themenübersicht

  • Aktuelle Rechtsprechung und Gesetzesänderungen 2019
  • Der Ergebnisbericht „ANPACKEN“ liegt vor: Überlegungen des Bundesministers für Arbeit und Soziales im Hinblick auf die Zukunft der Arbeit und des Sozialstaats sowie ihre Auswirkungen für die Praxis
  • Droht die Rezession? Gestaltungsoptionen beim sozialverträglichen Personalabbau und ihre finanziellen Parameter


Referenten

Dr. Tobias Nießen
Dr. Andreas Wirtz
Dr. Ursula Neuhoff


Veranstaltungsort

Flick Gocke Schaumburg
Fritz-Schäffer-Straße 1
53113 Bonn


Anmeldung

Wenn Sie sich zu der Veranstaltung anmelden möchten, senden Sie bitte bis zum 10. Dezember 2019 eine E-Mail an arbeitsrecht@fgs.de.