Pressespiegel 2021

04.12.2021

Steuerliche Aspekte von Spacs

Gastbeitrag von Florian Holzner: „Die Visibilität von Spacs (Special Purpose Acquisition Companies) ist im Jahr 2021 auch in Deutschland deutlich gestiegen. Inzwischen ist diversen von deutschen Initiatoren gegründeten Spacs ein IPO gelungen; zwei dieser Spacs haben bereits den sogenannten De‑Spac (Erwerb einer Zielgesellschaft) vollzogen bzw. angekündigt (Home To Go/Tonies). Weitere IPOs werden derzeit von deutschen Initiatoren vorbereitet. (…)“

(Börsen-Zeitung, Sonderbeilage "Wirtschaftskanzleien", 4.12.2021)

16.11.2021

Kirkland und Sullivan begleiten Milliarden-Deals

„(…) CTP aus Utrecht will den Aktionären der Deutsche Industrie REIT-AG (DIR) mit Sitz in Rostock und Potsdam ein Barangebot unterbreiten. Vorbehaltlich der Mindestpreisfestsetzung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) strebt CTP einen Kaufpreis von 17,12 Euro je DIR-Aktie an. Damit addiert sich der Wert der Transaktion auf und 800 Millionen Euro. (…) Berater CTP: (…) Flick Gocke Schaumburg (München): Dr. Florian Holzner (Federführung), Dr. Sebastian BinderDr. Karl Broemel; Associate: Peter Volkmann (alle Steuern) (…) Für die steuerlichen Fragen, auch zu den REIT-Aspekten, holte Sullivan ein Flick Gocke-Team um Holzner an Bord. Die beiden Sozietäten arbeiten häufig zusammen. (…)“

(JUVE Newsline, 16.11.2021)

10.11.2021

Parc Invest erwirbt mit DLA Piper Jump House Gruppe

"Der norwegische Investor Parc Invest übernimmt den Hamburger Betreiber der Trampolinparks von Jump House. Die bisherigen Eigner werden im Gegenzug an der neuen Muttergesellschaft beteiligt. (…) Flick Gocke Schaumburg (Hamburg): Dr. Christian Pitzal (Steuerrecht; Federführung); Associates: Dr. Frederik Schumacher, Stefan Schulz (…) Flick Gocke Schaumburg nahm die Strukturierung der Transaktion vor und klärte steuerliche Fragen, auch zur Rückbeteiligung. Das Team um Pitzal koordinierte zudem die Financial Due Diligence.“

(JUVE Newsline, 10.11.2021) 

06.11.2021

Wie der Zins für ein Konzerndarlehen zu bestimmen ist

Gastbeitrag von Prof. Dr. Xaver Ditz: „Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit seinem aktuell veröffentlichten Urteil vom 18.5.2021 (I R 4/17) über die für die Unternehmensbesteuerung wichtige Frage entschieden, wie der Zins für ein Konzerndarlehen zu bestimmen ist. Bereits im Rahmen des Projekts gegen ‚Base Erosion and Profit Shiing‘ (BEPS-Projekt) hatte die OECD vor einigen Jahren festgestellt, dass die konzerninterne Finanzierung häufig zur Verlagerung von Gewinnen in Niedrigsteuerländer und infolgedessen zur Optimierung der Konzernsteuerquote genutzt wird. Typische Gestaltungen sind das Cash-Pooling oder in Staaten mit niedrigen Steuersätzen ansässige Finanzierungsgesellschaften, die Darlehen konzernintern vergeben. (…)“ 

(Börsen-Zeitung, 6.11.2021)

06.11.2021

Wenn die Steuer drückt

„Der Wert einer Immobilie bestimmt die Höhe der Erbschaftsteuer. Das kann nicht jeder Erbe schultern. (...) Im Falle des Todes seiner Frau würde er zum Verkauf der Immobilien gezwungen sein, weil der die Erbschaftssteuer nicht aufbringen. ‚Diese Fälle kommen immer häufiger vor‘, sagt Christian von Oertzen, Partner bei der Anwaltskanzlei Flick Gocke Schaumburg. (…). Deswegen ist vielleicht die Kapitallebensversicherung für manche eine bessere Alternative.‘ (…)“

(FAZ, 6.11.2021)

29.10.2021

CTP plant Über­nahme & Delis­ting von DIR

"Die Zeit der Deutsche Industrie REIT (DIR) als börsennotierte Aktiengesellschaft könnte in Kürze zu Ende gehen. CTP, eines der in Europa bekanntesten Unternehmen im Bereich Logistikimmobilien, klopft an und unterbreitet den Aktionären des Wettbewerbers ein Übernahmeangebot. (...) Flick Gocke Schaumburg für CTP N.V. (steuerliche Beratung): Dr. Florian Holzner, Partner, Federführung, Tax, München, Dr. Sebastian Binder, Assoziierter Partner, Tax, München, Dr. Karl Broemel, Assoziierter Partner, Tax, Bonn, Peter Volkmann, Associate, Tax, München."

(LTO, 29.10.2021)

18.10.2021

Familienstiftungen - Viel individueller Gestaltungsspielraum

"Die lange Übergangszeit diene dazu, die jeweiligen Landesstiftungsgesetze anpassen und vereinheitlichen zu können, erklärt Judith Mehren (Flick Gocke Schaumburg), die im Panel mit Petra Träg (SOS-Kinderdorf-Stiftung), Stefanie Kreyenhop (Gemeinnützige Hertie-Stiftung) und Christoph Mecking (Dr. Mecking) über die Auswirkungen der Reform in der Praxis diskutierte. (…)“

(Platow Extra, 18.10.2021) 

11.10.2021

"Die Uhr für Steuerhinterzieher tickt"

Das Handelsblatt hat ein Interview mit Karsten Randt zur Veröffentlichung der "Panama Papers" geführt: „Aus einem Datenleck hat ein Recherchenetzwerk Dokumente über Finanztransaktionen Hunderter Politiker herausgearbeitet. Dabei soll es um dubiose Geschäfte in Steueroasen gehen. Karsten Randt ist Partner bei der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeitet er auf dem Gebiet des Steuerstrafrechts. In den vergangenen Jahren hat er immer wieder Mandanten vertreten, die ins Visier von Steuerfahndung oder Staatsanwaltschaft geraten sind. (…)

(Handelsblatt, 11.10.2021)

02.10.2021

Mietverträge nach dem Hochwasser

Gastbeitrag von Leonie Haßler und Julius Kraft: "Das Hochwasser in Teilen Westdeutschlands hat unter anderem an Immobilien verheerende Schäden verursacht. Nachdem die ersten Aufräumarbeiten beendet sind, werden die Schäden an der Substanz mehr als deutlich. Vielen Mietern von Gewerberaum stellt sich nun die Frage nach der Zukunft: Lohnt es sich, den Betrieb wiederaufzunehmen? Bei dieser Entscheidung kann es für den Mieter wesentlich sein, ob ihm wegen der durch das Hochwasser entstandenen Schäden am Mietobjekt ein außerordentliches Kündigungsrecht zusteht. (...)"

(FAZ, 2.10.2021)

17.09.2021

Gesetzgeber erleichtert Mitarbeiterbeteiligungen

„Gerade für Start-ups und kleine und mittlere Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren die Mitarbeiterbeteiligung als interessantes Modell herausgestellt. Unter Mitarbeiterkapitalbeteiligung versteht man die vertragliche, dauerhafte oder zeitlich befristete Beteiligung der Mitarbeiter am Kapital des Arbeitgebers. (…) Die neuen Regelungen reichen vielen Beobachtern nicht aus. So heißt es beispielsweise bei der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg: ‚Der Vorschlag der Bundesregierung ist auf teils starke Kritik gestoßen. So seien insbesondere Freibetrag und Besteuerungsaufschub nicht weitreichend genug gefasst. Hierdurch werde das Ziel der Vorschrift, die Bindung von Mitarbeitern an das Arbeitgeberunternehmen zu incentivieren, verfehlt.‘ (…)“

Rheinische Post (17.09.2021)

02.09.2021

„Lieber erstklassig verkaufen, als zweitklassig fortführen“

Das Wirtschaftsmagazin "Der Handel" hat mit Dr. Christian von Oertzen ein Interview zum Thema "Unternehmensnachfolge" geführt: „Drei Jahre vor Übergabe mit der Nachfolgeplanung beginnen und am Ende wirklich loslassen: Dazu rät Dr. Christian von Oertzen, Rechtsanwalt und renommierter Experte für Firmentransfers. Herr Dr. von Oertzen, die Fortführung des eigenen Betriebs ist immer ein heikles Thema – aber durch Corona ist die Lage noch mal brisanter geworden. (…) Nur wenige Juristen beherrschen die Finessen einer Firmenübergabe so wie er: Seit knapp 30 Jahren berät Dr. Christian von Oertzen Konzerne und Mittelständler bei der Unternehmensnachfolge. (…)“

(Der Handel, 2.09.2021)

27.08.2021

Fiskalischer Spagat

Das Magazin WirtschaftsWoche führt Flick Gocke Schaumburg in allen drei Rankings "Die renommiertesten Kanzleien und Experten ..." im Steuerrecht:

DIE RENOMMIERTESTEN KANZLEIEN UND EXPERTEN FÜR UNTERNEHMENS-, KONZERNSTEUERBERATUNG UND INTERNATIONALES STEUERRECHT: Flick Gocke Schaumburg/Xaver Ditz, Andreas Erdbrügger, Barbara Fleckenstein-Weiland, Jens Schönfeld, Vasill Tcherveniachki, Rainald Vobbe

DIE RENOMMIERTESTEN KANZLEIEN UND EXPERTEN FÜR BETRIEBSPRÜFUNG: Flick Gocke Schaumburg/Andreas Erdbrügger, Barbara Fleckenstein-Weiland, Thomas Rödder, Rainald Vobbe

DIE RENOMMIERTESTEN KANZLEIEN UND EXPERTEN FÜR STEUERLICHE WIRTSCHAFTSPRÜFUNG UND BERATUNG MIT FOKUS AUF KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN (KMU) UND START-UPS: Flick Gocke Schaumburg/Team

(WiWo, 27.08.2021)

21.08.2021

Gesetzgeber kommt beim Urteil zu Steuerzinsen mit blauem Auge davon

Gastbeitrag von Jörg F. Kurzenberger und Benjamin Westermann: „Die Steuerwelt hat jüngst erwartungsvoll nach Karlsruhe geblickt. Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschied zur Rechtmäßigkeit der Vollverzinsung von Steuern und befand tatsächlich, dass der Zinssatz von 6 % p. a. ab dem Jahr 2014 verfassungswidrig ist (1 BvR 2237/14, 1 BvR 2422/17). Der Beschluss ist nicht überraschend. Schon lange wird in Anbetracht der Niedrigzinsphase darüber diskutiert. (…)“ (Börsen-Zeitung, 21.08.2021)

14.08.2021

Wie vererbe ich ein Depot?

„In einer Erbengemeinschaft kann die Aufteilung der Erbmasse manchmal kompliziert werden. Was immer hilft, sind ein Testament und klare Ansagen. … ‚Wichtig ist, dass jedem Erben der Gemeinschaft der wertmäßig ihm zustehende Teil zugestanden wird‘, sagt Christian von Oertzen, Fachanwalt für Steuerrecht bei der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg. (…)“ (FAZ, 14.08.2021)

04.08.2021

Gut versorgt: Konsortium übernimmt mit Latham Industrieparkbetreiber Infrareal

„Ein Konsortium bestehend aus Swiss Life und Gelsenwasser hat den Industrieparkbetreiber Infrareal gekauft. (…) Berater Gelsenwasser - Flick Gocke Schaumburg (Bonn): Dr. Michael Erkens (Corporate/M&A), Dr. Florian Haus (Kartellrecht), Dr. Oliver Hötzel (Steuern), Stefan Thilo, Dr. Thomas Lakenberg (beide Corporate/M&A), Fabian Schmidt (Kartellrecht), Dr. Tobias Schwan (Steuern). (…) Die Konsortialvereinbarung zwischen Swiss Life und Gelsenwasser verhandelte für den Energieversorger Flick Gocke-Partner Erkens, der Gelsenwasser bereits seit vielen Jahren immer wieder bei Transaktionen unterstützt. Neben der Konsortialvereinbarung beriet sein Team auch zu den Bieterunterlagen, der Beteiligungs- und Finanzierungsstruktur sowie zur Auswertung der rechtlichen und steuerlichen Due-Diligence-Berichte. (…)“ (JUVE-Online, 4.8.2021)

31.07.2021

Damoklesschwert Subventionsbetrug im Zusammenhang mit Coronahilfen

Wer bei der Beantragung von Coronahilfen unrichtige Angaben macht, erfüllt schnell den Straftatbestand des Subventionsbetrugs. Hierzu reicht bereits leichtfertiges Handeln aus. Es drohen drakonische Strafen. (...) Wer bewusst oder unbewusst unrichtige Angaben in Anträgen auf Coronahilfen gemacht hat und dies nachträglich erkennt, sollte umgehend Rechtsrat einholen, da verschiedene Handlungsoptionen bestehen, die im Einzelfall sorgsam abzuwägen sind." (Gastbeitrag von Dr. Tobias Schwartz in der Börsen-Zeitung vom 31.07.2021)

30.07.2021

Prüfung live und in Echtzeit

"Vor der Wahl und der Einführung einer globalen Mindeststeuer nimmt die steuerliche Unsicherheit zu. Unternehmer fürchten die Vermögensteuer, zudem dürfte der Fiskus Firmen härter, häufiger und automatisiert kontrollieren. … Schon bisher habe ein hohes Maß an Unsicherheit unternehmerische Entscheidungen verzögert, berichtet Bernhard Liekenbrock, Partner bei der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg. … So sei über Jahre unklar gewesen, wie die Bundesregierung die europäische ‚Anti Tax Avoidance‘-Richtlinie (Atad) in nationales Recht umsetzt. (…)“ (WirtschaftsWoche, 30.07.2021)

28.07.2021

SPAC-IPO: Hörspiel-Start-up Boxine will mit Skadden, YPOG und 468 an die Börse

"Boxine, das Unternehmen hinter dem Kinder-Audiosystem Tonies, will mit der Wagniskapitalfirma 468 SPAC I SE gemeinsame Sache machen. (...) Berater 468 SPAC I - Flick Gocke Schaumburg (München): Dr. Florian Holzner (Federführung), Dr. Florian Kutt (Berlin), Matthias Full; Associates: Anne-Catherine Lorek, Klaus Himmer (alle Steuerrecht) (...) Ein Flick Gocke-Team unterstützte 468. Laut Marktinformationen war das Team um den Münchner Partner Holzner schon in die Gründung des Börsenvehikels involviert und klärt nun steuerliche Fragen in der Fusion. Der federführende Partner Holzner und Steuerpartner Full haben auch vor Kurzem die Berliner HomeToGo, einen Online-Marktplatz für Ferienwohnungen, über die Mantelfirma Lakestar SPAC I SE an die Frankfurter Börse begleitet. (...)" (JUVE-Steuermarkt.de, 28.07.2021)

22.07.2021

Geld fürs Ferienhaus: Flick Gocke-Mandantin Lakestar begleitet HomeToGo an die Börse

"Die Berliner HomeToGo, ein Online-Marktplatz für Ferienwohnungen, will über die Mantelfirma Lakestar SPAC I SE an die Frankfurter Börse. (...) Berater Lakestar: Flick Gocke Schaumburg (München): Dr. Florian Holzner (Federführung), Matthias Full; Associates: Anne-Catherine Lorek, Klaus Himmer (alle Steuerrecht) (...) Das Flick Gocke-Team um den Münchner Partner Holzner übernahm nach JUVE-Recherchen die steuerliche Tax Due Diligence bei HomeToGo und die steuerliche Strukturierung der Transaktion. Das Team hatte auch die Fusionspartnerin Lakestar SPAC I, eine in Luxemburg ansässige Special Purpose Acquisition Company, gemeinsam mit Arendt & Medernach und Sullivan & Cromwell strukturiert, bevor es an die deutsche Börse ging. (...)" (JUVE-Steuermarkt.de, 22.07.2021)

25.06.2021

Kanzlei des Jahres

Flick Gocke Schaumburg wird im aktuellen Best Lawyers-Ranking als "Kanzlei des Jahres" im Rechtsgebiet "Nachfolgeplanung und Stiftungen" ausgezeichnet. 58 Anwälte und Anwältinnen aus 11 Rechtsgebieten unserer Kanzlei zählen zu "Deutschlands Beste Anwälte 2021". Mit der besonderen Auszeichnung als "Anwalt des Jahres 2021“ werden Dr. Manfred Reich für das Rechtsgebiet „Nachfolgeplanung und Stiftungen“, Prof. Dr. Jens Schönfeld für Steuerrecht und Dr. Christoph Sieberg für Energierecht geehrt. (Handelsblatt, 25.06.2021).

24.06.2021

Wei­terer Notar für das Ber­liner Büro

Legal Tribune Online (LTO) berichtet über Martin Oltmanns, der mit Wirkung vom 21. Juni 2021 zum Notar im Büro Berlin bestellt worden ist. (LTO, 23.06.2021)

15.06.2021

Akkreditierung ist Aushängeschild für die Uni Siegen

„Der Masterstudiengang Accounting, Auditing and Taxation an der Universität Siegen ist ab Mai und rückwirkend bis 2016 von der Wirtschaftsprüferkammer als dem WP-Examen gleichwertig akkreditiert worden. (…) Umso mehr freut es die Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Siegen, dass sie exzellente Partner mit ins Boot holen konnten. Dazu gehören die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften „Flick Gocke Schaumburg (FGS) (...)“, berichtet die Rhein-Zeitung am 15.06.2021.

11.06.2021

Kartell für die gute Sache

Die WirtschaftsWoche führt Florian Haus in ihrem Ranking "Die renommiertesten Kanzleien und Anwälte im Kartellrecht". (WiWo, 11.06.2021)

21.05.2021

4-Milliarden-Einhorn: Trade Republic sammelt mit Latham & Watkins Rekordsumme ein

Der Smartphone-Broker Trade Republic hat in einer C-Finanzierungsrunde mehr als 700 Millionen Euro bei Investoren eingesammelt. Lead Investor ist Sequoia, daneben sind TCV und Thrive Capital bei dem Berliner Unternehmen eingestiegen. Dr. Florian Kutt und Dr. Christian Vandersmissen haben Trade Republic zu den steuerrechtlichen Aspekten der Transaktion beraten, berichtet der Branchendienst Juve Online am 21.05.2021.

20.05.2021

Spitzen-Streiter

Welche Kanzleien sind in der Beratung von Privatmandanten führend? Capital und das Marktforschungsinstitut Statista haben knapp 4000 Anwälte nach ihren Empfehlungen befragt. Flick Gocke Schaumburg gehört zu den am häufigsten genannten Kanzleien im Steuerrecht und im Erbrecht. (Capital, 20.05.2021, S. 62 ff)

14.05.2021

Ich bin dann mal offline

Im Zusammenhang mit dem Spezial der WirtschaftsWoche zu den Rechtsgebieten Arbeits- und Gesellschaftsrecht werden unsere Partner Dieter Leutering und Martin Oltmanns erneut im Ranking "Top-Kanzleien/besonders empfohlener Anwalt" für Gesellschaftsrecht geführt (Wiwo, 14.05.2021, S. 94f).

30.04.2021

Paradies bleibt Paradies

"Eine Reform des Weltsteuerrechts steht kurz bevor. Unternehmen sollen sich nicht mehr am Fiskus vorbeischleichen können, Digitalkonzerne extra zur Kasse gebeten werden. Doch das Ende des Steuerwettbewerbs bedeutet das nicht. (...) Eine, die sich besonders gut mit dem Megaprojekt auskennt, ist Nadia Altenburg. Die Expertin für internationales Konzernsteuerrecht arbeitet bei der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg. (...)". Dr. Nadia Altenburg ist in dem Beitrag in Die Welt vom 30.04.2021, S. 26 ff, mehrfach zitiert.

15.03.2021

Drum prüfe genau, wer sich lange bindet

Die Preise im Immobilienmarkt steigen weiter, aber der Wunsch der Menschen nach Wohneigentum ist ungebrochen. Der Kauf von Eigentumswohnungen bringt dabei Besonderheiten mit sich, nicht zuletzt der Eintritt in Eigentümergemeinschaften sollte gut überlegt sein. Mit welchen Fragen sich interessierte Käufer auseinandersetzen sollten, um eine passende Entscheidung zu treffen, beleuchtet Dr. Michael Wiesbrock in Die Welt, 15.03.2021, S. 14.

04.02.2021

Mit warmer Hand gegeben

Bei der Vererbung oder Verschenkung von Unternehmen sieht das Finanzamt besonders genau hin. Wie das deutsche Erbschaftsteuermodell die Handlungsfähigkeit von Familienunternehmen sichert, dazu äußert sich Dr. Jochen Kotzenberg in der Zeit, 04.02.2021, S. 18.

15.01.2021

Hotline zum Steuerseelsorger

245: Das ist die Zahl der zu beachtenden Verordnungen, Richtlinien und Verfahrensregeln mit Konsequenzen für Mandanten, über die der Steuerberaterverband seine Mitglieder in der Zeit der Pandemie allein zwischen März und November 2020 informiert hat. Steuerberater wurden in dieser Zeit mehr denn je zu hoch gefragten Helfern. Welche Fragen ihre Mandanten seit Beginn der Pandemie besonders beschäftigt haben, erläutern Dr. Sven-Eric Bärsch und Rainald Vobbe im Magazin brand eins / thema, 15.01.2021, S. 8.