09.09.2020

Flick Gocke Schaumburg berät beim Verkauf von TREIF Maschinenbau an Marel

Flick Gocke Schaumburg hat Uwe Reifenhäuser, Inhaber und Geschäftsführer der TREIF Maschinenbau GmbH, beim Verkauf des Unternehmens an die isländische börsennotierte Marel-Gruppe beraten.

TREIF, ein Familienunternehmen mit Sitz in Oberlahr, ist ein Schneidemaschinenhersteller für die Lebensmittel- und vor allem die Fleischindustrie. Das Unternehmen wurde 1948 gegründet, beschäftigt derzeit rund 500 Mitarbeiter an Standorten in Europa, den USA und China und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von über 80 Millionen Euro.

Marel ist ein isländischer Hersteller von Lebensmittelverarbeitungsanlagen mit mehr als 6.300 Mitarbeitern in über 30 Ländern mit einem Jahresumsatz von 1,3 Milliarden Euro.

Berater Uwe Reifenhäuser:
Flick Gocke Schaumburg (Bonn/Hamburg): Dr. Stephan Göckeler, Dr. Christian Bochmann (beide Federführung, M&A/Gesellschaftsrecht; Bonn/Hamburg), Dr. Christian Pitzal, Dr. Bastian Liegmann (beide Steuerrecht; Berlin), Dr. Florian C. Haus (Kartellrecht), Alexander Löschhorn (IT); Associates: Fabian Schmidt (Kartellrecht), Dr. Verena Roder-Hießerich (IP), Alexander Heinen, Dr. Paul Schirrmacher (beide M&A/Gesellschaftsrecht; Hamburg)