13.10.2021

Umsatzrecherche „JUVE 100“: Flick Gocke Schaumburg mit größtem Umsatzplus

Flick Gocke Schaumburg hat im Jahr 2020 ein Umsatzplus von 21 Prozent erzielt. Die Kanzlei hat sich damit von Platz 13 im Vorjahr auf nun Platz 8 der umsatzstärksten deutschen Wirtschaftssozietäten geschoben und verbucht unter diesen die höchste Wachstumsrate. Dies berichtet der Branchendienst JUVE im Rahmen seiner jährlichen Umsatzrecherche „JUVE 100“.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung resümiert in ihrem Kommentar zum JUVE Umsatzreport: „Mit einem Umsatzsprung von 21 Prozent ist die renommierte Steuerrechtskanzlei Flick Gocke Schaumburg (191 Millionen Euro) die große Aufsteigerin des Jahres.“ (F.A.Z., 2.10.2021, S. 22)

Prof. Dr. Thomas Rödder, Vorsitzender der Partnerversammlung von Flick Gocke Schaumburg, kommentiert: „Das vergangene Jahr hat uns alle vor besondere Herausforderungen gestellt.  Auch in diesen schwierigen Zeiten haben wir den Blick nach vorne gerichtet und gemeinsam als Partnerschaft mit allen Partnerinnen und Partnern und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diese besondere Leistung erbracht. Darauf sind wir schon ein wenig stolz. Vor allem aber sind wir dankbar, dass unsere Mandanten uns auch während der Corona-Krise ihr Vertrauen geschenkt haben und wir sie durch die herausfordernden Zeiten begleiten durften und auch weiterhin begleiten dürfen.“

Insgesamt ist der Markt der 100 umsatzstärksten Wirtschaftskanzleien im Jahr 2020 um 6,8 Prozent auf rund 7,8 Milliarden Euro gewachsen. <<<