11.01.2021

Flick Gocke Schaumburg berät Unternehmensgründer von Canyon Bicycles bei Einstieg der GBL

Flick Gocke Schaumburg hat den Unternehmensgründer Roman Arnold bei der steuerlichen Strukturierung der Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an Canyon Bicycles GmbH durch die Investmentholding Groupe Bruxelles Lambert (GBL) steuerlich beraten. Die Transaktion, der ein Volumen von EUR 800 Millionen zu Grunde liegt, soll im I. Quartal 2021 abgeschlossen werden.

Canyon Bicycles GmbH mit Sitz in Koblenz fertigt mit rund 900 Beschäftigten hochwertige Rennräder, Triathlon-Räder, Mountainbikes sowie E-Bikes. Die selbst entwickelten Räder werden ausschließlich im Rahmen des Direktvertriebs über eigene Onlineshops vertrieben.

Dem Einstieg von GBL war ein Bieterverfahren vorausgegangen, an dem bis zuletzt einige weitere Private-Equity-Fonds beteiligt waren (zu Einzelheiten siehe https://www.juve.de/nachrichten/deals/2020/12/fahrrad-boom-gbl-uebernimmt-mit-linklaters-premiumhersteller-canyon).

Berater Roman Arnold:
Flick Gocke Schaumburg (Bonn): Dr. Oliver Hötzel (Federführung), Dr. Christian Hick, Dr. Karl Broemel