13.11.2020

Flick Gocke Schaumburg berät Nemetschek Innovationsstiftung bei der Förderung eines Forschungsinstitutes an der Technischen Universität München

Flick Gocke Schaumburg hat die Nemetschek Innovationsstiftung bei der Strukturierung und Verhandlung einer Vereinbarung zur Gründung und Förderung eines Forschungsinstitutes an der Technischen Universität München (TUM) beraten.

Das neu zu gründende „TUM Georg Nemetschek Institute Artificial Intelligence for the Built World“ ist die weltweit erste Einrichtung, die sich auf die Anwendung von Künstlicher Intelligenz im Bauwesen fokussiert.

Die Nemetschek Innovationsstiftung fördert das neue Forschungsinstitut mit rund 50 Millionen Euro in den kommenden zehn Jahren. Am 20. Mai 2020 als gemeinnützige Stiftung von TUM Alumni Prof. Dipl.-Ing. Georg Nemetschek errichtet, hat die Nemetschek Innovationsstiftung die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet des Planens, Bauens, Nutzens und Verwaltens von Bauwerken zum Zweck. Die Förderung des TUM Georg Nemetschek Institutes ist das erste Projekt der Nemetschek Innovationsstiftung, mit dem Ziel, dem Standort Deutschland eine Führungsrolle auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz im Bauwesen zu verleihen.

Berater Nemetschek Innovationsstiftung:

Flick Gocke Schaumburg (Frankfurt/München): Prof. Dr. Andreas Söffing; Associates: Tobias Jung und Dr. Bettina Wirth-Duncan