II. Bonner Energierechtsforum

Wandel in der Energiewirtschaft im Spannungsfeld zwischen staatlicher Steuerung und Wettbewerb

Das Gelingen der Energiewende ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Für Energieversorger ist sie Chance und Risiko zugleich. Sie müssen sich nicht nur dem technologischen Wandel stellen, sondern ihre unternehmerischen Entscheidungen in einem Markt treffen, der erheblichen Eingriffen seitens Politik und Gesetzgebung ausgesetzt ist.   

Aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Energiewende stehen im Mittelpunkt unseres zweiten Energierechtsforums am 14. Februar 2019 von 9:00 bis 16:00 Uhr in Bonn.

Wenn Sie sich zu der Veranstaltung anmelden möchten, klicken Sie bitte hier.

Rückfragen bitte an: energierecht@fgs.de

Programm

9:30 Uhr Begrüßung
9:40 Uhr Mehr Verantwortung für Verteilernetze in der Energiewende
Susanne Fabry, E.ON SE
10:10 Uhr ÜNB-Aufgaben im Wandel der Energiewende
Dr. Christian Schneller, TenneT TSO B.V.
10:40 Uhr Abgehängt oder gekoppelt? Erfolgreicher, bezahlbarer und umsetzbarer Klimaschutz geht nur mit integriert gedachter Strom- und Gasinfrastruktur
Daniel Muthmann, Open Grid Europe
11:10 Uhr Kaffee & Diskussion
11:30 Uhr Wieviel Innovation lässt die Netzentgeltregulierung zu? Rahmenbedingungen für die Finanzierung neuer Geschäftsmodelle
Dr. Christoph Sieberg, Dr. Margret Schellberg, Flick Gocke Schaumburg
12:00 Uhr Geht doch! Die Energiewende als Chance für Energieversorger
Dr. Jens Büchner, E-Bridge Consulting GmbH
12:30 Uhr Diskussion
12:45 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Disruption oder Evolution? Strategien zur Steuerung der Energiewende
Prof. Dr. Gert Brunekreeft, Jacobs University Bremen
14:30 Uhr Infrastrukturausbau für die Digitalisierung Deutschlands – Telekom im Spannungsfeld zwischen Regulierung, Politik und Wettbewerb
Dr. Andreas Lischka, Telekom Deutschland GmbH
15:00 Uhr Ein erschöpfter Schöpfer? (Wie) kann der Staat die Energiewende noch sinnvoll und rechtmäßig steuern?
Dr. Thilo Richter, Flick Gocke Schaumburg
15:30 Uhr Diskussion
16:00 Uhr Ausklang bei Kaffee und Kuchen