Kartellrecht

Das Kartellrecht ist eine Querschnittsmaterie, die Unternehmen in vielerlei Hinsicht berührt. Die Grundregeln zur Sicherung des freien Wettbewerbs werden von den Kartellbehörden mit drastischen Sanktionen durchgesetzt. Wir unterstützen Unternehmen bei der Vorbeugung von Kartellverstößen ebenso wie in kartellrechtlichen Ermittlungsverfahren und bei der Abwehr oder Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen. Werden Geldbußen verhängt, stellt sich zudem die Frage der steuerlichen Abzugsfähigkeit.

Im Rahmen von Unternehmenstransaktionen führen unsere Kartellrechtsexperten die notwendigen Fusionskontrollverfahren vor dem Bundeskartellamt und der EU-Kommission. Im Transaktionsgeschäft gehen wir Kartellrisiken in der Due Diligence, bei Wettbewerbsverboten und Nebenabreden nach; hier verhandeln wir z.B. Unternehmenskaufverträge unter Beachtung der kartellrechtlichen Anforderungen.

Auch die operative Vertragsgestaltung kann Belange des Wettbewerbs berühren, so dass wir unsere Mandanten auch in diesem Zusammenhang kartellrechtlich begleiten. Dies gilt vor allem für Unternehmen mit besonderer Marktstärke, für die besondere Verhaltenspflichten gegenüber Kunden und Wettbewerbern gelten.

Unsere Beratungsfelder im Kartellrecht im Überblick:

  • Fusionskontrollverfahren vor der EU-Kommission und dem Bundeskartellamt; Koordinierung von Fusionskontrollverfahren in Drittstaaten
  • Vertragsgestaltung und kartellrechtliche Due Diligence
  • Vertragsprüfung und -gestaltung in den Bereichen Vertrieb, Einkauf, F&E, Produktion und Technologietransfer/Standardisierung
  • Beratung und Gestaltung der Geschäftsbeziehungen marktbeherrschender Unternehmen im Rahmen der kartellrechtlichen Missbrauchsverbote
  • Kartellrechtliche Compliance
  • Vertretung und Verteidigung in Kartell- und Kartellbußgeldverfahren; Begleitung von Sektoruntersuchungen
  • Kartellgerichtliche Streitigkeiten und Schiedsverfahren
  • Prüfung beihilfe- und vergaberechtlicher Fragen, insb. bei M&A-Transaktionen